Grüne Technologie


Die umweltschonende Herstellung unseres ROTIPROTECT® Nitril Green

Als Familienunternehmen liegt uns Nachhaltigkeit und Umweltschutz besonders am Herzen! Deswegen verwenden wir bei der Herstellung unseres nachhaltigen ROTIPROTECT® Nitril Green Handschuhs eine ganz besondere und ressourcenschonende Technologie und können auf umweltschädliche Produktionsschritte verzichten. Damit schützen wir nicht nur Hände, sondern auch unseren Planeten.

Nachhaltige Verarbeitung ohne Chemikalien

Bei der Herstellung herkömmlicher Einweghandschuhe verwendet man den Produktionsschritt der Vulkanisation. Dabei handelt es sich um ein aufwendiges Verfahren, bei dem Kautschuk geformt und mit Druck und Hitze widerstandsfähig gemacht wird. Um diesen zeitintensiven Prozess schneller voranzubringen, werden Chemikalien als Vulkanisationsbeschleuniger (Acceleratoren) benötigt.

Bei dem innovativen Fertigungsprozess unseres ROTIPROTECT® Nitril Green verzichten wir auf diese chemischen Schritte. Stattdessen greifen wir auf eine neue Technologie zurück, bei der es sich um eine schonende physikalische Methode der Vulkanisation handelt. Dabei benötigen wir keine umweltschädlichen Beschleuniger, können eine Produktion frei von Chemikalien ermöglichen und vermeiden eine bedeutende Menge an umweltschädlichen Abfallprodukten.

Dieser nachhaltige Herstellungsprozess verzichtet ebenfalls auf das herkömmliche Produktionsverfahren der Chlorierung, bei dem Handschuhe durch Zugabe gelösten Chlors geglättet und von Rückständen befreit werden. Damit können wir durch unsere „grüne“ Technologie neben Chemikalien ebenfalls die Nutzung von Chlor einsparen.

Wasser- und energiesparende Herstellung

Dank unserer Technologie fallen also herkömmliche Schritte der Herstellung von Einweghandschuhen weg. Das bringt wertvolle Vorteile mit sich, durch die wir einen großen Schritt Richtung grünere Zukunft gehen.

Abkühlungsphasen, bestimmte Reinigungsvorgänge und das mehrfache Erhitzen der Materialien: Diese energiereichen Schritte sparen wir durch die fehlende chemische Vulkanisation ein. Das Ausbleiben der herkömmlichen Chlorierung sorgt dafür, dass zahlreiche Waschvorgänge, die den Handschuh von Rückständen befreien sollen, ausbleiben.

Damit werden Ressourcen eingespart und für eine starke Reduzierung der benötigten Wasser- und Energiemengen gesorgt. Im Vergleich zur regulären Einweghandschuhproduktion sparen wir ganze 10 % Wasser und 17 % CO2-Emissionen.

Der ROTIPROTECT® Nitril Green trägt also einen sehr großen Beitrag zum nachhaltigen Umgang mit unseren wertvollen und begrenzten Ressourcen bei. 

Sie möchten ebenfalls für eine grünere Zukunft sorgen? Dann lassen Sie sich von unserem ROTIPROTECT® Nitril Green überzeugen. Fragen Sie ihre Gratisprobe an und gestalten Sie mit uns die Welt ein bisschen grüner!

…oder bestellen Sie unseren ROTIPROTECT® Nitril Green gleich in unserem Online-Shop!

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Twitter gemeinsam als Forschungsgruppe nutzen: So gelingt es
Musik am Arbeitsplatz
Wo spielt die Musik?
Carl Roth auf der Analytica 2018
Adrenalin. Das Hormon der Helden.