Spielideen gegen den Lagerkoller


Ganz egal, ob es draußen regnet oder wir in Corona-Quarantäne verweilen müssen, die Kinder sind zu Hause und suchen nach einer Beschäftigung. Deshalb haben wir Ihnen ein paar Ideen zusammengestellt, wie Ihren Kindern (und Ihnen) so schnell nicht langweilig wird.

Welten erschaffen

Was Sie dafür brauchen:

  • altes, weißes Bettlaken
  • Textilstifte oder Stoffmalfarben
  • Zeitung zum Unterlegen
  • Kleidung, die dreckig werden kann
  • Spielfiguren

Kinder lieben es ihren Gedanken freien Lauf zu lassen und dabei ihre eigenen Welten zu schaffen. Ob das der Kaufladen, die Bauklötze oder die Puppen sind, spielt dabei keine wirkliche Rolle. Unser Vorschlag: Machen Sie diese Welt ein bisschen greifbarer, indem Sie mit Ihren Kindern ein weißes Bettlaken gestalten, das zur neuen Spielwiese wird. Der Kreativität Ihrer Kinder sind dabei keine Grenzen gesetzt. Straßen, Bäume, Parks, Städte, was auch immer in den Sinn kommt, ist willkommen. Viel Spaß beim Austoben.

Indoor-Bergsteigen

Was Sie dafür brauchen:

  • möglichst lange Treppe
  • Würfel (bestenfalls großer Schaumstoffwürfel)

Eine Idee für all diejenigen, die sich lieber ein bisschen bewegen wollen. Hervorragend eignet sich hier das Bergsteigen, da es praktisch ohne Hilfsmittel auskommt und großen Spaß macht. Suchen Sie sich die längste Treppe im Haus, schnappen Sie sich einen Würfel und schon kann es losgehen. Die höchste Zahl beginnt und dann bestimmt die Augenzahl, wie viele Stufen man emporklimmen darf. Aber Achtung: Landen zwei Spieler auf derselben Stufe, müssen beide wieder von unten beginnen. Was das ganze noch ein bisschen spannender macht, ist bspw. die 6 als Pechzahl zu definieren, bei der man einen oder mehrere Schritte dann wieder zurückgehen muss.

Salzteig kneten

Was Sie dafür brauchen:

  • 200 g Weizenmehl (Typ 405)
  • 100 g Speisesalz
  • ca. 250 ml warmes Wasser
  • 1,5 EL Öl
  • Deckfarben und Pinsel
  • Plätzchenformen und dünner Strohhalm
  • Acryl-Lack auf Wasserbasis

Sachen berühren, kneten und mit den Händen entdecken, ist für viele Kinder eine große Freude. Und statt teure Knete zu kaufen, können Sie mit Ihren Kindern diese Knete ganz einfach selbst herstellen. Einfach die Zutaten in eine große Schüssel füllen und verkneten. Aus dem fertigen Teig lassen sich dann mit Ausstechern oder den bloßen Händen ganz leicht Figuren formen. Um das ganze dann zu „konservieren”, werden die Salzteigfiguren im Ofen gebacken. Zuerst eine Stunde bei 70 Grad, dann nochmal zwei Stunden bei 100-120 Grad. Nach dem Abkühlen, lassen sie sich dann super bemalen und bestenfalls tragen Sie am Ende noch eine dünne Lackschicht auf, die die Farbe fixiert.

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Carl-Roth-Produktvideo-März
Unsere Roth-Tops im März
Warum verfärben sich die Blätter im Herbst?
Grüne Technologie
Herbst
Lieblingsfarbe Oktober