Wir geben Bienen ein Zuhause


Die Themen Nachhaltigkeit und Klimawandel sind zurzeit in aller Munde. Auch wir bei Carl Roth setzen vermehrt auf nachhaltige und ressourcensparende Produkte wie unseren ROTIPROTECT® Nitril Green Handschuh. Uns ist es jedoch besonders wichtig, direkt vor unserer Bürotür etwas zu einer grünen Zukunft und dem Klimaschutz beitragen. Deshalb haben wir seit letztem Jahr vier hauseigene Carl Roth Bienenstöcke.

Die fleißigen Bienen auf dem Firmengelände

Unsere vier Honigbienenvölker wohnen direkt auf dem Firmengelände unseres Werk II im Rheinhafen in Karlsruhe. Pro Bienenstock haben wir 30.000-50.000 Bienen, außerdem gibt es noch zwei Ableger, die zurzeit zu einem Bienenvolk heranwachsen. Den Bienen stehen verschiedene Magazinbeuten zur Verfügung – eine künstliche vertikal aufgebaute Nisthöhle für die Bienen, die tatsächlich ein bisschen aussehen wie kleine Häuschen. So ist es nicht unüblich, dass es an unserem Standort in Karlsruhe regelmäßig summt, denn die gelb-schwarzen Insekten machen ihrem Spitznamen als „fleißige Bienen“ alle Ehre. Mit dieser Initiative möchten wir dazu beitragen, das sogenannte Bienensterben zu verhindern.

Auch wenn das Bienensterben oft kontrovers diskutiert wird, beweisen zahlreiche Statistiken, dass es immer weniger Honigbienen gibt. Dies hat einen massiven Einfluss auf unsere Lebensmittelproduktion, da fast 80 % unserer Nutz- und Wildpflanzen von der Honigbiene bestäubt werden. Forscher sagen voraus, dass im schlimmsten Falle eine weltweite Hungersnot drohe, sobald die Bienen ausgestorben seien. Albert Einstein wird außerdem folgendes Zitat zugesagt: „Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch 4 Jahre zu leben.“

Der Carl Roth Imker kümmert sich um vier Bienenvölker

Mit unserem hauseigenen Bienenstock bieten wir diesen wichtigen Insekten nicht nur einen Lebensraum, sondern produzieren auch unseren eigenen Honig. Herr über unsere Bienenvölker ist Sicherheits- und Umweltingenieur Joachim Schemel, der sich neben seinem Job im Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz bei Carl Roth liebevoll um die Bienen kümmert. Nach einem Imkerkurs wuchs seine Passion für Bienen und so hilft er ihnen beispielsweise nach dem Winter dabei, ihr „Zuhause“ zu reinigen, erntet den Honig und schützt sie vor Krankheiten.

Wer – wie wir – selbst etwas für die Erhaltung der Bienen tun möchte, kann in seinem Garten oder auf seinem Balkon bienenfreundliche Blumen pflanzen. Außerdem hilft es den Bienen, wenn auf Pestizide verzichtet wird. Ein natürlicher Rasen eignet sich für die Bienen zudem viel mehr als ein perfekt gepflegter englischer Rasen. Mit unserer Carl Roth Samenbeilage mit bienenfreundlichem Saatgut, die es als Beilage zu jeder Bestellung eines unserer neuen ROTIPROTECT® Nitril Green Handschuhe gibt, können Sie direkt mit dem Aussäen von bienenfreundlichen Blumen und Saaten beginnen!

www.nitrilgreen.de

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Sportliche Preise zur WM!
Apfel-Mikroben
Ein Apfel am Tag
Adventskalender-Vanillearoma-Carl-Roth
Recycling deluxe: Vanillearoma aus dem Kuhstall
Agar aus Menschenblut
Mikrobiologie in der dritten Welt: Eine Erfolgsgeschichte aus Sierra Leone – Teil 2