Zoom: Das Rätsel unter dem Mikroskop

Rate, rate, was ist das? Es ist kein Schnee-Fux und auch kein Has… Gar nicht so einfach, etwas zu erkennen, das bei 200-facher Vergrößerung mit unserem digitalen USB-Handmikroskop fotografiert wurde. Aber schwierig bedeutet schließlich nicht unmöglich!

Optische Untersuchung

Dann gehen wir das Ganze doch einfach wissenschaftlich an und beginnen
mit dem Offensichtlichen: Wir sehen

– einige weißliche Kristalle,
– vereinzelt verschieden große braune Partikel, eventuell Fasern und
– eine gelbe, bröselige und leicht feuchte Grundmasse.

Diese Ergebnisse lassen leider noch vieles offen. Weitere Untersuchungen
sind notwenig.

Untersuchung der Stoffeigenschaften

Eine eingehende Analyse der physikalischen und chemischen Stoffeigenschaften
ergibt:

– die weißlichen Kristalle sind Haushaltszucker,
– die braunen Partikel und Fasern stammen von einer Vanilleschote und
– die gelbe Masse ist ein homogenes Ei-Mehl-Gemisch.

Spätestens jetzt ahnt man es schon – doch erst eine Untersuchung der physiologischen
Stoffeigenschaften, insbesondere die des Geschmacks gibt
schließlich Gewissheit: Unter dem Mikroskop liegt ein Vanillekipferl!

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Adventskalender-Nadelbaum-Wehnachten-Carl-Roth
Leise rieselt der Weihnachtsbaum: Warum Tannenbäume nadeln
Der Erlenmeyerkolben – mehr als ein Laborgerät
Historischer-Blog-beitrag-Carl-Roth
Am Anfang war das „K“ – Carl mit „K“ statt „C“
Science Slam: wo man über Wissenschaft spricht und Spaß dabei hat